Ligur Shiramont von Tantras
(ein menschlicher Priester des Lathander von der See der gefallenen Sterne)

Seit Ligur Shiramont Hohepriester des Phoenix-Tempels zu Yhaunn und Anführer des Ostrosenbundes (Verband der sembianischen Lathander-Kirchen) wirkt er äußerlich wesentlich seriöser, als noch vor wenigen Jahren. Das wilde dunkelblonde Haar ist kurz gehalten und häufig unter Ordenskopfbedeckung verborgen. Seine große Statur zeugt von Kampferfahrung nicht jedoch von der Ausbildung eines Kriegers. Diese ist jedoch in der letzten Zeit in weite, teure Ordensgewandung gehüllt, die dem Rang und den diplomatischen Verpflichtungen seines Ranges entspricht. Sein markantes Gesicht mit den stahlblauen Augen ist stehts umgeben vom Charme der Verspieltheit. Doch die Runzeln auf der Stirn künden vom Zorn, der sich hinter der Stirn des Mannes versteckt hält. Ligur ist ein sehr emotionaler Mensch, der trotz seines großen Wissens seinen Hang zu jugendlichem Aufbrausen und Leichtsinn nicht unterdrücken kann. Nun, eigentlich der perfekte Anhänger der Lathander-Kirche. Seit den Ereignissen der Vergangenheit und dem unbeabsichtigten Einblick in die fatale Zukunft hat sein Charakter jedoch viel von seiner ehemaligen Unbeschwertheit verloren. Die hohe Verantwortung für das Schicksal vieler lässt ihn in den letzten Tagen und Wochen oft rastlos mit sorgenvollem Blick gen Osten auf dem Balkon des Tempelturms auf und ab gehen.
Will man die jugendlichen Züge des jungen Shiramont wiederfinden, dann wohl, wenn er in Begleitung seiner wunderschönen Frau Andra ist. Niemandem kann in diesen Momenten die große Liebe entgehen, die der Priester seiner Gemahlin entgegenbringt. Nun, die gemeinsame Vergangenheit hat die Herzen der beiden fest aneinander gebunden. Und seit ihr gemeinsamer Sohn Tasmal auf ungewöhnliche Weise das Licht der Welt erblickt hat, scheint sich, trotz vieler Schwierigkeiten im Umgang mit dem Jungen, wieder ein hoffnungsvolles Leuchten in Ligurs Augen breit zu machen...

" Bei Lathander!"
" Sunrise!"
" Nein, das Kind kommt in die Klosterschule!"

Ligur